MitmacherInnen gesucht! Unterstützen Sie die INKOTA-Kampagnen! So werden Sie aktiv!

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Körper und Politik - Einverleibte Macht und gelebte Widerstände

Abwertung, Manipulation, Unterordnung: Der Körper ist ein Ort des Politischen. Aber nicht nur die Versuche, Macht über Körper auszuüben, sondern auch die Widerstände dagegen sind vielfältig...

nach Oben

Aktion: Klamöttchen wechsel dich

Am 9. Juli heißt es in Berlin zum zweiten Mal „Klamöttchen wechsel dich“. Macht mit und setzt ein Zeichen für nachhaltigen und kritischen Kleidungskonsum.

nach Oben

Klimasmarte Landwirtschaft – nein Danke!

Die „Globale Allianz für klimasmarte Landwirtschaft“ hat in Rom getagt. INKOTA und andere Organisationen fordern in einem Positionspapier eine wirkliche sozial-ökologische Agrarwende statt gefährlicher Scheinlösungen.

nach Oben

Satthaben: Bildungsmaterialien zum Thema globalisierte Landwirtschaft

Die INKOTA-Bildungsmaterialien setzen das Ziel Welternährung auf den Stundenplan. Drahtzieher und Abläufe in der globalisierten Landwirtschaft werden problematisiert.

nach Oben

Von der Nähmaschine bis zur Einkaufstüte

Kann Kleidung sauber sein? INKOTA-Referent Berndt Hinzmann spricht und diskutiert in Erfurt über die Arbeitsbedingungen in der Textilbranche in Thüringen und weltweit.

nach Oben

Schuhproduktion in China: Arbeitsrechte mit Füßen getreten

Nirgends werden so viele Schuhe hergestellt wie in China. Die neue Studie von SÜDWIND und INKOTA zeichnet ein erschreckendes Bild zu den Arbeitsbedingungen in den Fabriken. Auch bekannte europäische Marken wie Adidas und Ecco...

nach Oben

Aufruf: Menschenketten gegen Rassismus

Lasst uns in ganz Deutschland am 18. und 19. Juni Menschenketten der Solidarität starten und uns damit gemeinsam für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Deutschland und Europa einsetzen!

nach Oben

El Salvador: María Teresa Rivera ist frei!

Erfolg für die Kampagne „Freiheit für die 17 plus“: Nach einer Fehlgeburt war María Teresa Rivera wegen „Mord in schwerem Fall“ zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nach 5 Jahren Haft ist sie jetzt frei.

nach Oben

Sie sehen Artikel 1 bis 8 von 594

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

Nächste >