Spenden

Eine unabhängige Stimme braucht
eine unabhängige Finanzierung:

Jede Spende hilft!

Mitmachen

Machen Sie mit, engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Es gibt viele Möglichkeiten, welche passt zu Ihnen?

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Dienstag 13.09.11

CCC-Aktionsworkshop "Discover Fairness"

Was: "Discover Fairness!" Aktionsworkshop der Kampagne für Saubere Kleidung und INKOTA zu Outdoor-Herstellern
Wann:
Freitag, 23. September, 16.00 Uhr - Sonntag, 25. September 2011, 14.00 Uhr
Wo:
Alte Feuerwache, Axel-Springer-Str. 40/41, 10969 Berlin-Kreuzberg

Was läuft falsch in der Outdoor-Industrie? Auf dem Aktionsworkshop im September werden die  Produktionszusammenhänge beleuchtet und die Aktionswoche "Discover Fairness!" Ende November vorbereitet.

Schneebedeckte Gipfel - dichte Wälder - wilde Gebirgsflüsse - Ausgestattet mit Outdoor-Kleidung und Ausrüstung geht es in die entlegensten Winkel der Welt, um Abenteuer, Naturverbundenheit und grenzenloser Freiheit zu erleben. Das Freiheitsgefühl, das die Werbung der Outdoor-Marken verspricht, teilen die ArbeiterInnen in den Zulieferbetrieben der Outdoor-Kleidung nicht: Missachtung von Arbeitsrechten, keine oder völlig unzureichende Mitbestimmung der ArbeiterInnen, unbezahlte Überstunden und viel zu niedrige Löhne sind an der Tagesordnung.

Auf Druck der Kampagne für Saubere Kleidung (CCC) sind einige Outdoor-Firmen der Multi-Stakeholder-Initative Fair Wear Foundation beigetreten und zeigen damit ernsthafte Bemühungen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Das sind erste positive Schritte, doch es gibt noch viel zu tun!

Unter dem Motto "Discover Fairness! Aktiv für Menschenrechte" wollen wir auf dem Workshop vom 23 - 25 September deshalb Aktionen für die europaweite Aktionswoche Ende November 2011 planen. Der Druck muss aufrechterhalten werden: Die gesamte Branche soll ihrem Image gerecht werden und sich nachhaltig für Arbeitsrechte einsetzen!

Für Interessierte bietet dieser Workshop eine gute Einführung in das Thema sowie die Möglichkeit, sich aktiv für Menschenrechte einzusetzen. CCC-Aktive erfahren mehr zu Outdoor-Industrie und zu den aktuellen Entwicklungen der Kampagne.

Im inhaltlichen Teil werden wir anhand eines Rollenspiels die Zusammenhänge der Outdoor-Produktion beleuchten und mögliche Lösungsansätze kritisch diskutieren. Im zweiten Teil wollen wir Aktionsformen kennenlernen, Ideen entwickeln und konkrete Aktionen planen. In einem Praxisversuch werden wir eine Aktion während des Workshops durchführen.

Der Workshop beinhaltet Vollpension und zwei Übernachtungen. Es wird ein Teilnahmebeitrag von 10 Euro erhoben.

Mehr Infos und das Programm gibt's in unserem Flyer zum Download

PDF, 595kb

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 9. September an:Felix Nickel

nach Oben