Spenden

Eine unabhängige Stimme braucht
eine unabhängige Finanzierung:

Jede Spende hilft!

Mitmachen

Machen Sie mit, engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Es gibt viele Möglichkeiten, welche passt zu Ihnen?

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mittwoch 10.10.12

Bis auf's letzte Bett ausgebucht! - INKOTA-Hebsttagung 2012

Was: INKOTA-Herbsttagung - „Darf's ein bisschen fair sein? Soziale Verantwortung von Unternehmen in globalen Produktionsketten”

Wann: 19. bis 21. Oktober 2012

Wo: Jugendbildungsstätte Hirschluch (Storkow) bei Berlin

Kleidung, Elektrogeräte, Lebensmittel: Etliche Produkte werden heute im globalen Süden produziert und hierzulande in Supermärkten zu Spottpreisen verscherbelt.

Mit zunehmender Entfernung schwindet auch die Verantwortung – so die Sicht in den Chefetagen. Nach dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn” wälzen sie die Kosten für soziale, ökologische und wirtschaftliche Schäden auf Subunternehmer und die Regierungen der Produktionsländer ab. Gleichzeitig versuchen sie uns mit Siegeln, Labeln und Zertifikaten zu beweisen, dass sie sich für soziale Arbeitsbedingungen, faire Preise und ökologische Produktionsweisen einsetzen.

Was steckt also hinter dem viel beschworenen Konzept der Unternehmensverantwortung? Auf der diesjährigen INKOTA-Herbsttagung wollen wir Antworten auf diese und andere Fragen finden.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein!

Weitere Infos zu den Workshops, zur Anmeldung und Anfahrt finden Sie im Programmflyer

(PDF, 380 KB)

 Melden Sie sich online zur INKOTA-Herbsttagung 2012 an

Programm

Freitag, 19.10.12

17.00 Uhr Ankunft und Anmeldung
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Begrüßung

20.00 Uhr Vortrag und Diskussion
Der naive Kult um CSR

Referent: Richard Häusler, stratum® GmbH

Samstagvormittag, 20.10.12

8.30 Uhr Frühstück
9.30 Uhr Interaktiver Einstieg in den Tag

10.00 Uhr Podiumsdiskussion
Unternehmensverantwortung – Wettbewerbsvorteil
oder Verpflichtung?

Es diskutieren:

  • Sofie Koers, Fair Wear Foundation
  • Jochen Weikert, GIZ Abt. Zusammenarbeit mit der Wirtschaft
  • VertreterIn, CorA-Netzwerk (angefragt)
  • Moderation: Berndt Hinzmann, INKOTA-netzwerk

12.00 Uhr Einführung in die Workshops am Nachmittag
12.30 Uhr Mittagessen und Pause

Samstagnachmittag

14.00 Uhr Workshop 1
Nicht den Faden verlieren – Unternehmensverantwortung in der globalen Lieferkette

ReferentIn: Sofie Koers, Fair Wear Foundation

Workshop 2
Oben hui, unten pfui? – Rohstoffe für die „grüne” Wirtschaft

Referent: Peter Fuchs, Power Shift

Workshop 3
Bitteres Obst – wie wirksam ist Zertifizierung im Obstsektor?

ReferentInnen: Helge Fischer, BanaFair; Adela Torres, COLSIBA

Workshop 4
Zeigt her Eure Füße! – Transparenz- und Rechenschaftspflicht für Unternehmen

ReferentIn: VertreterIn, CorA-netzwerk (angefragt)

16.00 Uhr Kaffeepause
16.15 Uhr Pfeift es von allen Dächern: Eine Twitter-Botschaft aus den Workshops

Samstagabend

16.45 Uhr Aktiv für ein anderes Wirtschaften und Konsumieren
Initiativen stellen sich und ihre Arbeit vor:

  • IT-Fair, Christina Schelhove
  • fairtauschen., Felix Nickel
  • Sachsen-kauft-fair, Bettina Musiolek
  • INKOTA-Aktionsgruppe der Kampagne für Saubere Kleidung, Axel Schröder

17.45 Uhr Infobörse
19.00 Uhr Abendessen

20.00 Uhr Kozma Orkestra
Anschließend Party

Sonntag, 21.10.12

8.00 Uhr Andacht
8.30 Uhr Frühstück

9.30 Uhr Auf die Straße – fertig – los?
Aktionsworkshop

Referentin: Serfiraz Vural, Theaterpädagogin und Empowerment-Trainerin

12.30 Uhr Präsentation der Kindertagung
13.00 Uhr Mittagessen (optional)

nach Oben