Spenden

Eine unabhängige Stimme braucht
eine unabhängige Finanzierung:

Jede Spende hilft!

Mitmachen

Machen Sie mit, engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Es gibt viele Möglichkeiten, welche passt zu Ihnen?

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ansprechpartner

Michael Krämer

Angebot

Bei einer Bestellung ab 5 Exemplaren des Südlink (INKOTA-Brief) gibt es 20 Prozent, ab 10 Exemplaren 30 Prozent Rabatt.

Aus technischen Gründen ist es möglich, dass die Rabattierung im Webshop nicht errechnet wird. Sie erhalten dann selbstverständlich eine Rechnung unter Berücksichtigung der Rabattstufen.

Südlink

Das Nord-Süd-Magazin von INKOTA

Der Südlink bietet Platz für kontroverse Positionen und kritische Berichterstattung zu globalen Fragen. Jede Ausgabe widmet sich schwerpunktmäßig einem Nord-Süd-Thema, bei dem eine breite Autorenschaft aus Wissenschaft und Praxis sowie Nord und Süd zu Wort kommt. Die Ressorts "Standpunkte" und "Magazin" beinhalten darüber hinaus aktuelle Kommentare, Kolumnen, Pro- und Contras, Essays, Analysen und Berichte. Das Ressort "Kultur & Alltag" umfasst neben Buchrezensionen auch Hinweise aus Kino, Theater, Tanz und Musik.

  Besuchen Sie uns auch bei Facebook!

Als Mosambik sich vor 40 Jahren von Portugal befreite, war die Hoffnung groß. Doch der revolutionäre Frühling währte nicht lang. Bis 1992 dauerte der Krieg von Renamo und Südafrika, an dessen Ende die Wirtschaft des Landes am Boden lag. Und auch der Rohstoffboom der letzten Jahre brachte nur für wenige ein besseres Leben.

Erfahren Sie mehr

Von sehr klein bis sehr groß ist in der globalen Landwirtschaft, in der Verarbeitung und im Handel von Nahrungsmitteln alles vertreten. Doch Konzerne bauen ihre Marktmacht immer weiter aus – mit negativen Auswirkungen auf kleinbäuerliche Betriebe im globalen Süden und Norden, die dabei auf der Strecke bleiben. Dabei produzieren diese den Großteil der weltweiten Nahrung und arbeiten nachhaltiger als große Unternehmen.

Erfahren Sie mehr

Regierungen, die ihre Rechte und ihre Autonomie beschränken, stetiger Finanzmangel aufgrund geringer Mitgliedszahlen, zu viele informelle Arbeitsverhältnisse, Korruption– im globalen Süden arbeiten Gewerkschaften häufig unter erschwerten Bedingungen. Und doch leisten sie Erstaunliches.

Erfahren Sie mehr

Weitere Ausgaben

Südlink 169 - September 2014
Urbaner Süden - Der schwierige Weg zu einer Stadt für alle

Südlink 168 - Juni 2014
Hundert Jahre Erster Weltkrieg - Der globale Süden zwischen den Fronten

Südlink 167 - März 2014
Brasilien vor der WM - Boomland in Schwierigkeiten

Südlink 166 - Dezember 2013
Bittere Schokolade - Warum wir eine faire Schokoladenproduktion brauchen

Südlink 165 - September 2013
Global Governance - Reformen lassen auf sich warten

Südlink 164 - Juni 2013
Digitaler Süden: Neue Medien und politische Mobilisierung

Südlink 163 - März 2013
Die Macht der Finanzindustrie - Hohe Renditen und schwache Reformen

Südlink 162 - Dezember 2012
Mission heute - Zwischen Aufbruch und Bürde der Vergangenheit

Südlink 161 - September 2012
Unternehmensverantwortung - Chancen und Grenzen eines umstrittenen Konzepts

Südlink 160 - Juni 2012
Indigener Aufbruch - Der lange Kampf um Anerkennung und politische Rechte

Südlink 159 - März 2012
Alternativen zum Wachstum - mit Rio +20 aus den globalen Krisen?

Südlink 158 - Dezember 2011
Ernährung global - Unsere Welt zwischen Hunger und Überfluss

Südlink 157 - September 2011
Zehn Jahre nach 9/11

INKOTA-Brief 156 - Juni 2011
Tourismus - Begenungen der anderen Art

INKOTA-Brief 155 - März 2011
Feminismus im Plural - Frauen weltweit in Bewegung

INKOTA-Brief 154 - Dezember 2010
Weltmeere - die globalisierte Ausplünderung

INKOTA-Brief 153 - September 2010
Die Renaissance der Gemeingüter

INKOTA-Brief 152 - Juni 2010
Die neue Landnahme: Der Globale Süden im Ausverkauf

INKOTA-Brief 151 - März 2010
Südafrika vor der WM - Aufbruch mit Schwierigkeiten

INKOTA-Brief 150 - Dezember 2009
Gute Arbeit, schlechte Arbeit - Decent Work und der Kampf um eine würdige Beschäftigung weltweit 

INKOTA-Brief 149 - September 2009
Der Kolonialismus und seine Folgen: 125 Jahre nach der Berliner Afrika-Konferenz

INKOTA-Brief 148 - Juni 2009
Jahrhundertkrise Klimawandel: Das Versagen der Politik

Weitere Ausgaben