Spenden

Eine unabhängige Stimme braucht
eine unabhängige Finanzierung:

Jede Spende hilft!

Mitmachen

Machen Sie mit, engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Es gibt viele Möglichkeiten, welche passt zu Ihnen?

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ansprechpartner

Michael Krämer

Angebot

Bei einer Bestellung ab 5 Exemplaren des Südlink (INKOTA-Brief) gibt es 20 Prozent, ab 10 Exemplaren 30 Prozent Rabatt.

Aus technischen Gründen ist es möglich, dass die Rabattierung im Webshop nicht errechnet wird. Sie erhalten dann selbstverständlich eine Rechnung unter Berücksichtigung der Rabattstufen.

Brasilien vor der WM -
Boomland in Schwierigkeiten

Ganz Brasilien geht davon aus, dass die Seleção dieses Jahr im eigenen Land zum sechsten Mal Fußball-Weltmeister wird. Doch ansonsten präsentiert sich das Boomland Brasilien stark verunsichert. Die Proteste vom Juni 2013 haben die Krise des politischen Systems offenbart, einschneidende Veränderungen sind jedoch nicht in Sicht.

Millionen Menschen sind der Armut entronnen seit die Arbeiterpartei PT vor gut zehn Jahren an die Regierung kam. Doch, wie Dawid Bartelt in seinem Einleitungsbeitrag über „Ein Land im Hühnerflug” deutlich macht, passen die Alltagserfahrungen der Menschen nicht mit der Erzählung vom erfolgreichen Aufsteigerland zusammen. Viele Probleme bestehen fort: Gewalt, Korruption und Klientelismus, schlechte Schulen und Krankenhäuser sowie ein katastrophales öffentliches Verkehrssystem.

Brasilien ist in Schwierigkeiten, doch es hat sich auch etwas zum Positiven hin verändert, wie in diesem Südlink deutlich wird: Die Menschen sind nicht länger bereit, diese Missstände hinzunehmen und beginnen sich zu wehren: gegen Fahrpreiserhöhungen, Zwangsumsiedlungen und Milliardenausgaben für Stadionneubauten.

Lesen Sie mehr über Brasilien, das Boomland in Schwierigkeiten im neuen Südlink 167. Dieser Südlink hat 44 Seiten und kann für 3,80 Euro (zzgl. Versandkosten) bestellt werden.

Oder abonnieren Sie den Südlink. Zum Beispiel im Probe-Abo: 2 Ausgaben für 6 Euro (keine automatische Verlängerung).

Aus dem Inhalt:

  • EditorialEditorial
  • STANDPUNKTE
  • MAGAZIN
    • Tidiane Kassé: Frankreichs neuer Interventionismus. Der Chefredakteur der französischen Ausgabe von Pambazuka, über die Afrikapolitik Frankreichs und die begrenzte Souveränität der Länder Westafrikas.
  • DOSSIER: Brasilien
  • KULTUR & ALLTAG
    • Ben Khumalo-Seegelken: Der Weg wird immer länger. 20 Jahre nach den ersten freien Wahlen in ­Südafrika sind viele Strukturen der Apartheid im Alltag noch immer präsent.
    • Rezensionen:
      - Eine schlechte Zirkusnummer. Irgendwann ist Ryad Assani-Razakis Roman „Iman” zu Ende – und das ist gut.
      - Aus dem Schatten geholt. Wichtige Spurensuche: Jürgen Zimmerers Sammelband über Erinnerungsorte der Kolonialgeschichte.
      - Provokation ohne Wirkung. Enttäuschend: Stephen Emmotts Streitschrift „Zehn Milliarden”
      - Sehnsucht nach Zugehörigkeit. Sefi Atta erzählt vom Leben einer Exil-Nigerianerin zwischen den Kontinenten.
      - Maputo aus einem neuen Blickwinkel entdecken. Ein Text- und Bildband zeigt die unbekannten Seiten der mosambikanischen Hauptstadt.
  • FORUM
    • Notizen, Tipps und Termine
    • Impressum