El Salvador: María Teresa Rivera ist frei!

Erfolg für die Kampagne „Freiheit für die 17 plus“: Nach einer Fehlgeburt war María Teresa Rivera wegen „Mord in schwerem Fall“ zu 40 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Nach 5 Jahren Haft ist sie...

Zukunftsfähige Tellerwende!

Der Ernährungsrat Berlin wurde offiziell gegründet und setzt sich ab sofort für eine zukunftsfähige Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik in der Region ein.

Guatemala: Marsch zum Tag der Mutter Erde und des Wassers

Tausende Menschen, vor allem Mitglieder indigener Gemeinden, marschierten 11 Tage lang über hunderte von Kilometern. Sie protestierten für den nachhaltigeren Umgang mit den natürlichen Ressourcen....

Solidarität mit dem friedlichen Kohle-Protest in der Lausitz

Die Politik unternimmt nicht genug gegen den Klimawandel, der Millionen Menschen im Süden schon jetzt bedroht. Daher sehen sich jetzt Menschen zu zivilem Ungehorsam gegen den Kohleabbau gezwungen.

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mitmachen

Machen Sie mit, engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Es gibt viele Möglichkeiten, welche passt zu Ihnen?

Ausstellung „Süß & Bitter“ zu Gast in Jever

Warum essen Kakaobäuerinnen und -bauern keine Schokolade? Wer bekommt wie viel vom Gesamtpreis einer Schokoladentafel ab? Löst der faire Handel mit Schokolade die bestehenden Probleme im Kakaoanbau und wenn ja, wie? Die INKOTA-Ausstellung gibt viele Antworten auf Fragen rund um den süßen Genuss und die bittere Wahrheit über Schokolade.

In Kooperation mit der Evangelisch-lutherischen Gemeinde und dem Weltladen Jever wird im Mai und Juni die Wanderausstellung „Süß & Bitter” der Kampagne Make Chocolate Fair! interessierten Jeveranern viele Antworten rund um den süßen Genuss und die bittere Wahrheit über Schokolade verraten.

Wann: 28. Mai bis 26. Juni 2016

Wo: Stadtkirche Jever, Am Kirchplatz 13, 26441 Jever

Eröffnungsveranstaltung: im Gottesdienst am 8. Mai 2016 um 10 Uhr

Erfahren Sie mehr über die Ausstellung Süß & Bitter

Spenden Sie für den Erhalt und die Weiterverbreitung der Ausstellung Süß & Bitter