Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Freitag 12.10.18

Protestaktion: Wir haben es satt!

Europaweiter Aktionstag für eine Agrar- und Ernährungswende

Wichtige Entscheidungen über unser Essen und unsere Landwirtschaft stehen an! Bei der kommenden Reform der EU-Agrarpolitik kann die Agrar- und Ernährungswende vorangetrieben werden. Doch die PolitikerInnen in Berlin und Brüssel drücken sich vor dem entscheidenden Kurswechsel. Damit sich das ändert, ruft INKOTA als Teil des Bündnisses „Wir haben es satt!“ zur gemeinsamen Aktion auf.

  • Was: Protestaktion mit Reden und gemeinsamem Essen
  • Wann: Samstag, 27. Oktober, Beginn 12 Uhr
  • Wo: Brandenburger Tor, Berlin

Für eine insektenfreundliche Landwirtschaft!
Mit 60 Milliarden Euro Subventionen bestimmt die EU-Agrarpolitik Jahr für Jahr, welche Landwirtschaft sich lohnt. Viel Geld, mit dem jetzt die Agrar- und Ernährungswende gestemmt werden könnte. Doch aktuell versagt das System: Über 70 Prozent der Subventionen belohnen heute Landbesitz – unabhängig davon, ob zukunftsfähig gewirtschaftet wird. Die Folgen dieses Gießkannen-Prinzips sind fatal: Artensterben, Klimawandel, Wasserverschmutzung, Tierleid, Monokulturen, Landkonzentration, Billigexporte in Länder des globalen Südens und Höfesterben. Das muss sich ändern!

Als eine von zahlreichen Aktionen in rund 20 europäischen Ländern machen wir am 27. Oktober Dampf für eine bienenfreundliche Landwirtschaft – mit Smokern und einer alten Kartoffeldampfmaschine. Und wir wollen auch laut sein! Bring dafür deinen Kochtopf mit, damit wir gemeinsam Töpfe schlagen können.

Weitere Informationen

Facebook-Veranstaltung

Homepage „Wir haben es satt“

nach Oben