Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sonntag 02.09.18

Faire Woche: Ausstellung "Süß & Bitter" in Schwerin

Auf Einladung der Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin wird die INKOTA-Wanderausstellung „Süß & Bitter“ im Rahmen der Fairen Woche in Schwerin zu sehen sein. Vom 17. bis 28. September 2018 kann sie im Brunnenhof der Schweriner Höfe besichtigt werden. Die BesucherInnen können dort an fünf Stationen erfahren, ob Schokolade wirklich glücklich macht, und den Weg von der Kakaobohne zur Schokolade kennenlernen. Mit einem Mix aus Texttafeln, Fühl-, Video- und Hörstationen beantwortet die Ausstellung die wichtigsten Fragen rund um den süßen Genuss und die bittere Wahrheit über Schokolade. Doch die Ausstellung will nicht nur informieren, sondern auch aktivieren: Alle BesucherInnen können an einer Ausstellungswand ihre persönliche Botschaft an die Schokoladenunternehmen hinterlassen.

  • Was: INKOTA-Wanderausstellung „Süß & Bitter“
  • Wann: 17. bis 28. September 2018
  • Wo: Brunnenhof der Schweriner Höfe, Marienplatz 1-2, 19053 Schwerin

Die Eröffnung der Ausstellung durch den Schweriner Oberbürgermeister Rico Badenschier findet am Montag, den 17. September um 16 Uhr statt.

Lehrer*innen-Fortbildung am 17.9.2018

Im Anschluss an die Eröffnung der Austellung bietet der Weltladen Schwerin in Kooperation mit dem INKOTA-netzwerk am Montag, den 17. September von 17-19 Uhr die Lehrer*innen-Fortbildung „Süß & Bitter – Welthandel und Globalisierung am Beispiel Kakao (Hintergründe, Methoden, Materialien) an. Treffpunkt ist die Ausstellung im Brunnenhof.

Den Pädagog*innen soll diese Fortbildung ermöglichen, sich selbstständig mit Schulklassen diese Ausstellung zu erarbeiten. Dazu wird die Ausstellung durch INKOTA-Referent Johannes Schorling erläutert und vertiefende Informationen zur Kakaoproduktion vermittelt. Außerdem wird Ralf Göttlicher, Bildungsreferent der Aktionsgruppe Eine Welt e.V. Schwerin (Trägerin des Weltladens Schwerin), Methoden und Materialien zur Vermittlung des Themas globaler Gerechtigkeit am Beispiel Schokolade vorstellen.

Diese Fortbildung ist auch für Pädagog*innen geeignet, die nicht mit Schulklassen diese Ausstellung besichtigen werden, da die Inhalte und Methoden auch ohne die Ausstellung Anwendung finden können. Eine Anerkennung der Fortbildung durch das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQ M-V) liegt vor. Eine Teilnahmebescheinigung des Weltladens Schwerin wird ausgestellt.

Weitere Informationen

Anmeldung zur Fortbildung

Informationen zur Wanderausstellung „Süß & Bitter” der Kampagne Make Chocolate Fair!

 

 

 

nach Oben