Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Dienstag 14.05.19

Trefft INKOTA auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag

Werdet mit uns aktiv für Menschenrechte in der globalisierten Wirtschaftswelt und kommt zu unserem Aktionsstand beim Deutschen Evangelische Kirchentag in Dortmund.

  • Was: Aktionsstand „Ein Mensch ist keine Nähmaschine – Kann Mode IN sein, wenn Menschenrechte OUT sind?“ plus Programm
  • Wann: 20.-22- Juni 2019
  • Wo: Zentrum Jugend auf dem Fredenbaumplatz, Dortmund

Informieren und austauschen

An unserem Aktionsstand informieren wir über die dramatischen Arbeitsrechtsverletzungen in der Schuh- und Lederindustrie. Unsere Change Your Shoes Ausstellung, ein Quiz oder ein Gespräch auf einem unserem Schuhputzstuhl geben Euch Einblicke in den Alltag der ArbeiterInnen, die unsere Schuhe produzieren.  

Gegenzeichen setzen und Aktivwerden

Junge und Junggebliebene können ihre Menschenrechtsbotschaften auf Schnürsenkeln und T-Shirts verbreiten, in Upcycling-Workshops mit „neu-gewonnenen“ Portemonnaies, Stoffbeuteln und Lieblingskleidungsstücken Ressourcen schonen sowie unseren Appell „Menschenrechte schützen – Konzernklagen stoppen“ unterstützen.

Sehen und diskutieren

Mit Filmen und einer Theaterinstallation vertiefen wir die Perspektive von Menschen aus den Produktionsländern.

  • Am Donnerstag (20.06.2019) zeigen wir im Zentrum Jugend um 20.00 Uhr den Film „Der Preis der Turnschuhe – Billiglohn für schicke Treter“ (Fredenbaumplatz, Workshopzelt 4, Ebertstraße 49, Innenstadt Nord).
  • Am Freitag (21.06.2019) um 14.00 Uhr zeigen SchülerInnen des Friedrich-von-Alberti-Gymnasiums die Theaterinstallation „Fashion Pressure“ (grammophon Events, EG, Grammophon Palace, Ebertstraße 30, Innenstadt Nord).
  • Am Freitag (21.06.2019) um 20.00 Uhr zeigen wir um 20.00 Uhr den Film „Machines“ (Fredenbaumplatz, Workshopzelt 4, Ebertstraße 49, Innenstadt-Nord)

Hier findet ihr uns:

INKOTA-Aktionsstand „Ein Mensch ist keine Nähmaschine – Kann Mode IN sein, wenn Menschenrechte OUT sind?“ Zentrum Jugend, Fredenbaumplatz, gleich neben dem Zelt 3 in der Nähe der Container.Kiez.Kirche

Fragen? Anne Neumann (neumann[at]inkota.de)

nach Oben