Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Dienstag 03.07.12

INKOTA ruft auf zur Demoparade „Modeindustrie aufwecken”

Was: Demoparade „Modeindustrie aufwecken”

Wann: 7. Juli 2012, 14 Uhr

Wo: S-Bahnhof Friedrichstraße, Berlin

Zum elften Mal präsentiert die Berlin Fashion Week den letzten Schrei in Sachen Mode. Stoffe und Schnitte, Knöpfe und Kragen stehen im Rampenlicht – im Schatten bleiben die hässlichen Seiten der Modewelt.

Keine Fashion ohne Fashion Victims!

Unbezahlte Löhne und zahllose Überstunden werden hinter Samt und Seide vernäht, schwere Arbeitsunfälle und tödliche Arbeitsrisiken mit Schweigen überstickt.

Es ist Zeit die Modeindustrie aufzuwecken. Deshalb rufen INKOTA und Kulturersatz e.V. zur bass- und wortgewaltigen Demoparade auf und fordern:

  • Einhaltung wirksamer Arbeits- und Ökostandards,
  • existenzsichernde Löhne für die ArbeiterInnen,
  • mehr Transparenz bei der Herstellung von Bekleidung!

Um 14 Uhr startet der Zug mit drei Wagen, genug Bass und deutlichen Worten vom S-Bahnhof Friedrichstraße, die Einkaufsmeile entlang bis nach Tempelhof.

Seien Sie dabei, machen Sie sich mit uns stark für faire Mode!

Aufruf zur Demoparade als PDF
(PDF, 78KB)

Hintergrundinformationen zur Demoparade und zur Butt and Better

AnsprechpartnerInnen:
Berndt Hinzmann, INKOTA-netzwerk: hinzmann@inkota.de
Dr. Sascha Müller, Kulturesatz e.V.: sascha.mueller@kulturersatz.de

nach Oben