Samstag 20.09.14

Stadt satt - INKOTA-Herbsttagung 2014

Was: INKOTA-Herbsttagung

Wann: 24.-26. Oktober 2014

Wo: Jugendbildungsstätte Hirschluch (Storkow) bei Berlin

Raus auf’s Land – das denken hierzulande viele Menschen, die in Großstädten wohnen. Weltweit gesehen zeichnet sich aber ein anderer Trend ab: In wenigen Jahren werden 60 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Das stellt uns vor eine zentrale Herausforderung: Wie kann eine gesunde und ressourcenschonende Ernährung in Städten weltweit sichergestellt werden?

Supermärkte und Schnellimbiss sind sicher kein Garant dafür. Denn spätestens seit Genmais, Gammelfleisch und Dioxinskandal kennen wir die Schattenseiten der industriellen Massenproduktion von Lebensmitteln. Und damit nicht genug: Klimawandel, Umweltverschmutzung und Ressourcenverknappung sind die Folgen dieses Landwirtschafts- und Ernährungssystems, mit denen sich Menschen und Umwelt weltweit konfrontiert sehen.

Über diese Themen diskutieren wir mit Euch auf der INKOTA-Herbsttagung – und stellen Initiativen und Ansätze aus dem globalen Norden und dem globalen Süden vor, die bereits Wege in eine zukunftsfähige Landwirtschaft und Ernährung betreten haben. Denn die Zukunft ist nicht alternativlos!

Jetzt anmelden

Zum Programm der INKOTA-Herbsttagung

Flyer INKOTA-Herbstagung 2014 (PDF, 49 KB)

Diese Tagung wurde mit finanzieller Unterstützung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und des Katholischen Fonds durchgeführt sowie von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Für den Inhalt der Tagung ist der Herausgeber allein verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt des/der Zuwendungsgeber wieder.

  

nach Oben