Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Fotogalerien

"Braunkohle unter der Dresdner Frauenkirche entdeckt" - Aktion für Ressourcengerechtigkeit

17.05.2017, Dresden

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.

In einer gemeinsamen Aktion des Entwicklungspolitischen Netzwerks Sachsen und des INKOTA-netzwerks wurde am 17. Mai 2017 auf dem Dresdner Neumarkt mit einem satirischen Straßentheater die Frauenkirche geschliffen, weil darunter Braunkohlevorkommen entdeckt worden seien.

Meldung zur Aktion

Mehr zu Ressourcengerechtigkeit bei INKOTA

nach Oben

Erdüberlastungstag 2014 - So früh wie nie!

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.

Ab heute brauchen wir Alternativen

Mal wieder ist der Tag erreicht, an dem die nachhaltig verfügbaren natürlichen Ressourcen der Erde für das gesamte Jahr verbraucht sind. Anlässlich des Erdüberlastungstages 2014 (Earth Overshoot Day) fordern das INKOTA-netzwerk, Germanwatch, BUNDjugend, Naturschutzjugend und FairBindung eine Abkehr von der Ausbeutung der Ressourcen auf Kosten künftiger Generationen

Erfahren Sie mehr über den Erdüberlastungstag

nach Oben

Aktion zum Erdüberlastungstag 2013

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.

Hintergründe zur Aktion

Zum globalen Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day) haben Aktivist_innen von INKOTA, der BUNDjugend und FairBindung den übermäßigen Ressourcenverbrauch Deutschlands angeprangert und fordern ein Umdenken hin zu einer ressourcen- und klimaschonenden Wirtschaftsweise. Denn genau ab dem heutigen Tag befinden wir uns im ökologischen Defizit: Die Ressourcen, zu deren Erneuerung die Erde ein ganzes Jahr braucht, sind erschöpft.

Erfahren Sie mehr über den Erdüberlastungstag

nach Oben

Deutscher Evangelischer Kirchentag in Hamburg 2013

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.

Hintergründe zur Veranstaltung

Beim Kirchentag 2013 in Hamburg war INKOTA wieder mit einem Stand vor Ort. Vom 1. bis zum 5. Mai informierten wir die BesucherInnen über aktuelle Kampagnen, Projekte und unsere Arbeit im Allgemeinen. Im Mittelpunkt stand dabei die europaweite Kampagne „Make Chocolate Fair”, die mit INKOTA gerade in Deutschland an den Start gegangen war. Das überdimensionale „Böse Überraschungsei”, das mit Informationen rund um das Thema faire Schokolade ausgestattet war, überzeugt dann auch über 700 Menschen, die Petition der Kampagne zu unterzeichnen. Im Vordergrund standen außerdem ein Projekt gegen Landgrabbing in Mosambik, unsere neue Aktion „Welche Farbe hat Gerechtigkeit” und die „Discover Fairness”-Wanderausstellung.

Erfahren Sie mehr

nach Oben

Dokumentation: Die INKOTA Herbsttagung 2012

Klicken Sie auf ein Bild, um zur Bildergalerie zu gelangen.

Hintergründe zur Herbsttagung 2012

Vom 19. bis zum 21. Oktober 2012 haben mehr als 100 Engagierte an der jährlichen INKOTA-Herbsttagung in Hirschluch bei Berlin teilgenommen. Volles Haus und volles Programm – im Mittelpunkt stand das Thema Soziale Verantwortung von Unternehmen. In einer gelungenen Mischung aus Vorträgen und Workshops durfte jede und jeder aktiv werden. Bei den Workshops wie etwa zu fairer Kleidung und grüner Wirtschaft, sowie bei der Vorstellung mehrerer Initiativen und einem mitreißenden Abschlußkonzert von Kozma Orkestar kamen alle auf ihre Kosten.

Erfahren Sie mehr!

nach Oben

Dokumentation: Die INKOTA-Herbsttagung 2011

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.

Hintergründe zur Herbsttagung 2011

Unter dem Motto „aufgetischt. Wer ernährt die Welt?“ fand die traditionelle INKOTA-Herbsttagung vom 14.-16. Oktober 2011 in Hirschluch (Storkow) statt.
Anlässlich des Welternährungstages am 16. Oktober drehte sich bei der Tagung (fast) alles ums Essen. Vorträge und Workshops von „Agropoly“ über „Spekulation mit Nahrungsmitteln“ bis „Xochilt Acalt“, der nicaraguanischen INKOTA-Partnerorganisation, zogen die TeilnehmerInnen das ganze Wochenende in ihren Bann.
Neben den Fotos gibt es sämtliche Vorträge und Präsentation nochmal zum Nachhören unter folgendem Link:

Erfahren Sie mehr!

nach Oben

INKOTA auf dem Kirchentag in Dresden

Klicken Sie auf ein Bild, um in die Bildergalerie zu gelangen.