Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Der Kolonialismus und seine Folgen

Kolonialismus

Was sich vor rund 125 Jahren in Berlin ereignet hat, ist ein einzigartiger Vorgang in der Weltgeschichte: Die Spitzen eines ganzen Kontinents (Europa) kommen in einer Konferenz zusammen, um die Aufteilung eines anderen Kontinents (Afrika) untereinander auszuhandeln – ohne dass dessen Führer davon auch nur in Kenntnis gesetzt werden. Wenige Jahrzehnte später stand der gesamte Kontinent unter Fremdherrschaft, mit Ausnahme von Liberia und Äthiopien.

Soweit die deutsche Kolonialherrschaft heute überhaupt bekannt ist, gilt sie vielen Deutschen als eher harmlos. Angesichts des Völkermords an Herero und Nama in Namibia sowie der schätzungsweise 300.000 tansanischen Opfer des Maji-Maji-Kriegs muss dieser Sichtweise entschieden widersprochen werden.

Und: Die Beschäftigung mit dem Kolonialismus ist heute leider immer noch hochaktuell. Mehr erfahren Sie im INKOTA-Brief 149 "Der Kolonialismus und seine Folgen. 125 Jahre nach der Berliner Afrika-Konferenz". Der Schwerpunkt dieser Ausgabe ist auch als "INKOTA-Dossier 5" bestellbar.

Der INKOTA-Brief 149 sowie das INKOTA-Dossier 5 sind leider vergriffen. Beide können aber als PDF heruntergeladen werden.

Aus dem Inhalt:

Außerdem in diesem Heft:

  • KOMMENTARE:
  • FAIRER HANDEL:
    • Christiane Schnura: Fair ist nicht immer fair. Weltladenbekleidung auf dem Prüfstand
  • BLICKWECHSEL:
    • Michael Krämer: Exotische Kaufanreize. Ein faszinierender Bildband über koloniale Sammelbilder
  • LITERATUR PUR:
    • Meja Mwangi: Big Chiefs
  • LANDWIRTSCHAFT GLOBAL:
    • Jochen Schüller: "Geben Sie das Land zurück, Herr Präsident". Für die Palmölproduktion werden in Kolumbien ganze Dorfgemeinschaften vertrieben
  • KLEIDERKAMPAGNE:
    • Berndt Hinzmann: Arbeitsrechte – draußen vor der Tür. Echte Nachhaltigkeit kommt in der Outdoor-Branche zu kurz
    • INKOTA: Jeder Schritt zählt. INKOTA sucht LäuferInnen und UnterstützerInnen für den 36. Berlin-Marathon
  • REZENSIONEN:
    • André Brink: Die andere Seite der Stille
    • Stefan Weidner: Manual für den Kampf der Kulturen. Warum der Islam eine Herausforderung ist
    • Bianca Schmolze und Knut Rauchfuss (Hg): Kein Vergeben. Kein Vergessen. Der internationale Kampf gegen Straflosigkeit
    • Lateinamerika Jahrbuch 32. erinnerung macht gegenwart
    • Stefan Schmalz, Anne Tittor (Hg.): Jenseits von Subcomandante Marcos und Hugo Chávez: Soziale Bewegungen zwischen Autonomie und Staat
    • Sabine Jaeger/Hermann Schulz: Schmeckt´s?
      Alles übers Essen

Nehmen Sie hier an der LeserInnenumfrage zum INKOTA-Brief teil!