INKOTA bekommt jedes Jahr das DZI-Spendensiegel verliehen. Damit bescheinigt uns das DZI als einer von ca. 230 unter bundesweit ca. 20.000 spendensammelnden Organisationen einen sparsamen und transparenten Umgang mit Spendengeldern.

Presseverteiler

Hier können Sie sich in den Presseverteiler von INKOTA eintragen. 

Presse-Kontakt


Maximilian Knoblauch
presse[at]inkota.de
Tel.: +49-30-4208202-30

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Pressemappe Agrarkonzerne

Konzerne der Agrar- und Lebensmittelindustrie forcieren die Kommerzialisierung und Privatisierung von Saatgut, erschließen sich zu ihrem Vorteil neue Pestizidmärkte, kaufen großflächig Land auf und sichern sich den exklusiven Zugang zu natürlichen Ressourcen wie Wasser und Biodiversität. Konzerne dominieren zunehmend die globale Landwirtschaft und Ernährung – mit negativen Auswirkungen auf kleinbäuerliche Landwirtschaft vor allem im globalen Süden.

Doch damit nicht genug: Beim Ausbau ihrer Marktmacht werden sie außerdem von Regierungen unterstützt. So betreiben die G7 unter anderem mit der Neuen Allianz für Ernährungssicherheit eine kohärente Politik, die das Interesse am Profit und die wirtschaftliche Expansion der Mächtigen bedient.

In der Pressemappe „Agrarkonzerne” haben wir Studien, Anlaysen, Positionspapiere und Infografiken für Sie zusammengestellt, die die aufgezeigten Entwicklungen bestätigen.

Für Rückfragen und Interviewanfragen wenden Sie sich an:
Jan Urhahn, INKOTA-Referent Welternährung & Globale Landwirtschaft, urhahn[at]inkota.de, Tel.: 030-42 08 202-55, Fax: 030-42 08 202-10.

Rundreise von Luis Muchanga aus Mosambik

Anlässlich des G7-Gipfels ist Luís Muchanga, Geschäftsführer des mosambikanischen Kleinbauernverbands UNAC, auf Einladung von INKOTA vom 3.-9. Juni 2015 in Deutschland. Er berichtet aus erster Hand von den verheerenden Auswirkungen der konzernorientierten Agrarpolitik der G7-Staaten auf Kleinbäuerinnen und -bauern in Mosambik. Während seines Besuchs steht er Ihnen gerne als Interviewpartner zur Verfügung. Für Anfragen wenden Sie sich bitte an Jan Urhahn, INKOTA-Referent Welternährung & Globale Landwirtschaft, urhahn[at]inkota.de, Tel.: 030-42 08 202-55.

Portrait Luis Muchanga und Hintergrundinfos zur UNAC (PDF, 64 KB)

4. Juni 2015, München: Gipfel der Alternativen
Was:
Hauptpodium „Die Welt im Ausverkauf: Wachstumsdogma, Klimawandel, Folgen für den globalen Süden und Flucht/Migration“
Wann: 9:00 bis 10:45 Uhr
Wo: Freiheizhalle, Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, 80636 München

4. Juni 2015, München: Gipfel der Alternativen
Was: Workshop „Konzernmacht grenzenlos: Die G7 und das weltweite Landwirtschafts- und Ernährungssystem“
Wann: 11:30 bis 13:15 Uhr
Wo: Gewerkschaftshaus, Großer Saal, Schwanthalerstraße 64, 80336 München

4. Juni 2015, München: Gipfel der Alternativen
Was: Gastredner beim „Deine Stimme gegen Armut“-Festival
Wann: ab 20 Uhr
Wo: Feierwerk, Hansastraße 39-41, 81373 München

8. Juni 2015 Berlin: Abendveranstaltung
Was: „Plantagen. Politik. Proteste.“ – Gespräch und Diskussion mit Luís Muchanga
Wann: 18.30 Uhr
Wo: Rosa Luxemburg Stiftung, Salon, FM 135 1. Stock, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Diese Rundreise wurde mit finanzieller Unterstützung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats durchgeführt sowie von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Für den Inhalt der Rundreise ist der Veranstalter allein verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt des/der Zuwendungsgeber wieder.

  

nach Oben

Infografiken

© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Phillipp Striegel/ INKOTA
© Phillipp Striegel/ INKOTA
© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Phillipp Striegel/ INKOTA
© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Marischka Lutz
© Phillipp Striegel/ INKOTA

Zum Vergrößern bitte anklicken. Freie Verwendung unter Nennung des Copyrights und Link zu unserer Webseite.

Videos