INKOTA bekommt jedes Jahr das DZI-Spendensiegel verliehen. Damit bescheinigt uns das DZI als einer von ca. 230 unter bundesweit ca. 20.000 spendensammelnden Organisationen einen sparsamen und transparenten Umgang mit Spendengeldern.

Presseverteiler

Hier können Sie sich in den Presseverteiler von INKOTA eintragen. 

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Presseankündigung - Save the Date: Stadtgärten gegen Hunger - Frauen aus Nicaragua berichten

[Berlin, 2. Oktober 2014] – Ob Managua, New York oder Berlin – in Großstädten rund um die Welt wachsen und gedeihen urbane Gärten. Doch während dieser Trend hierzulande oft als trendiges Hobby gilt, hat er in Ländern wie Nicaragua eine ganz andere Bedeutung: Die INKOTA-Partnerorganisation CAPRI (Centro de Apoyo a Programas y Proyectos) aus Managua unterstützt mit einem Stadtgartenprojekt Familien im Kampf gegen Hunger und Armut. Vom 10. bis 28. Oktober 2014 berichten Suyen Gunera und Martha Olivero auf einer Rundreise durch Deutschland über ihre Erfahrungen mit dem Projekt, das mehr als 700 Frauen und Männer in 20 Stadtvierteln Managuas beim Aufbau kleiner Hofgärten, kollektiver Saatgutbanken und Umweltgruppen unterstützt.

Zu den Personen
Suyen Gunera (35) ist Teilnehmerin des Stadtgartenprojekts. Sie ist im Rahmen des Projekts zur Promotorin für Ernährungssicherheit ausgebildet worden und berät andere Frauen beim Anlegen und Pflegen ihrer Gemüsegärten.
Martha Olivero (51) ist bei CAPRI angestellt und arbeitet als Projektkoordinatorin in mehreren Stadtvierteln in Managua.

Interviewtermine
Frau Suyen Gunera und Frau Martha Olivero sind vom 10. bis 28. Oktober 2014 zu Gast in Deutschland und steht Ihnen gerne für Interviews und Fragen zur Verfügung – auch per Telefon. Darüber hinaus laden wir Sie zu folgenden Veranstaltungen ein, bei denen die beiden Frauen auch anwesend sein werden:

  • Politischer Suppentopf
    Wann: 11. Oktober 2014, ab 11 Uhr
    Wo: Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam
    Erfahren Sie mehr
  • Urbane Landwirtschaft: Lifestyle Hype oder Trendwende?
    Wann: Dienstag, 14.10.2014, ab 19:30 Uhr
    Wo: Haus der Demokratie und Menschenrechte, Robert-Havemann-Saal, Greifswalder Straße 4, Berlin
    Erfahren Sie mehr
  • INKOTA-Herbsttagung: Stadt satt – Zukunftsfähige Ernährung weltweit
    Wann: 24.-26.10.2014
    Wo: Jugendbildungsstätte Hirschluch (Storkow) bei Berlin
    Erfahren Sie mehr

Pressemitteilung als PDF (PDF, 51 KB)

Hintergrundinfos zum Stadtgartenprojekt in Managua

„Städte zu Pflugscharen“, Artikel aus dem Südlink 169 von Marius Haberland HTML oder PDF

Für Interviewanfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Wilhelm Volks, INKOTA-Referent Nicaragua, Tel.: 030 – 420 8202-40, E-Mail: volks@inkota.de

Marius Haberland, INKOTA-Referent Zukunftsfähiges Wirtschaften, Tel.: 030 – 4208202-28, Mobil: 0176-5512281, E-Mail: haberland@inkota.de


Diese Rundreise wurde mit finanzieller Unterstützung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und der Stiftung Nord-Süd-Brücken durchgeführt sowie von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Für den Inhalt der Rundreise ist der Veranstalter allein verantwortlich; die hier dargestellten Positionen geben nicht den Standpunkt des/der Zuwendungsgeber wieder.