INKOTA bekommt jedes Jahr das DZI-Spendensiegel verliehen. Damit bescheinigt uns das DZI als einer von ca. 230 unter bundesweit ca. 20.000 spendensammelnden Organisationen einen sparsamen und transparenten Umgang mit Spendengeldern.

Presseverteiler

Hier können Sie sich in den Presseverteiler von INKOTA eintragen. 

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

INKOTA Jahresbericht 2016

Kampf gegen Kinderarbeit im Kakaoanbau: Gewerkschafterin aus der Côte d’Ivoire auf Rundreise in Deutschland

[Berlin, 13. November 2015] – Pünktlich zur Advents- und Schokoladenzeit ist die Gewerkschafterin Marie-Jeanne N'Zore Kombo auf Einladung der Kampagne Make Chocolate Fair! zu Gast in Deutschland. Vom 23. bis 27. November 2015 berichtet sie in Berlin und Köln über den Kampf gegen Kinderarbeit in der Kakaoproduktion. Denn noch immer arbeiten 1,15 Millionen Kinder unter gefährlichen Bedingungen auf Kakaoplantagen in der Côte d’Ivoire. Das ist vor allem für Deutschland relevant: Etwa 60 Prozent der hier verarbeiteten Kakaobohnen stammt aus der Côte d’Ivoire.

Ziel der Rundreise ist es, VerbraucherInnen in der Vorweihnachtszeit über die bittere Seite der süßen Schokoladenköstlichkeiten zu informieren. Darüber hinaus ist Frau Kombo auch hier, um die Forderungen der Kampagne Make Chocolate Fair! zu unterstützen: Am 2. Dezember wird sie zusammen mit VertreterInnen der Kampagne aus ganz Europa mehr als 116.000 Unterschriften für faire Schokolade an den Dachverband der europäischen Süßwarenhersteller CAOBISCO in Brüssel überreichen.

Möglichkeiten für Interviews

Marie-Jeanne N'Zore Kombo steht vom 23. bis 25. November in Berlin und vom 26. bis 27. November in Köln für persönliche Interviews oder Telefoninterviews gerne zur Verfügung. Eine Übersetzung vom Französischen ins Deutsche ist möglich.

Anfragen richten Sie bitte an: Evelyn Bahn, Koordinatorin der europäischen Kampagne Make Chocolate Fair!, Tel.: +49 (0)177-32 43 408,E-Mail: bahn@inkota.de.

Öffentliche Veranstaltungen

Darüber hinaus finden folgende öffentliche Veranstaltungen mit Marie-Jeanne N'Zore Kombo statt, zu denen Sie herzlich eingeladen sind:

  • Mi., 25. November 2015, ab 18:30 (Berlin): Werkstatt der Kulturen, Wissmannstraße 32.
  • Do., 26. November 2015, ab 18:30 (Köln): Schokoladenmuseum, Am Schokoladenmuseum 1A.

Erfahren Sie mehr über die Veranstaltungen

Kurzportrait von Marie-Jeanne N'Zore Kombo mit Foto (PDF, 105 KB)

Kakaobarometer 2015 (Sektor-Übersicht über Nachhaltigkeitsinitiativen im Kakaosektor) (PDF, 4 MB)

Pressemappe zu Kakao und Make Chocolate Fair!

Pressemitteilung als PDF (64 KB)

Ansprechpartnerin

Evelyn Bahn, Koordinatorin der europäischen Kampagne Make Chocolate Fair! beim INKOTA-netzwerk, Tel: 0177-32 43 408, E-Mail: bahn[at]inkota.de.

Make Chocolate Fair! ist eine europäische Kampagne, die von 108 zivilgesellschaftlichen Organisationen aus 16 europäischen Ländern getragen wird. Die Kampagne wird international von einer wachsenden Zahl von Menschen und Initiativen aus Europa, Afrika und Lateinamerika unterstützt. INKOTA ist eine von vier Hauptträgerorganisationen und übernimmt die Koordination der Kampagne in Deutschland. Bis Dezember 2015 sollen im Rahmen der Kampagne mindestens 100.000 Unterschriften für die Petition an die Schokoladenindustrie gesammelt werden. Die Kampagne wird unterstützt durch die Europäische Union, Stiftung Nord-Süd-Brücken, die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Berliner Senats und Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst. Der Inhalt der Pressemitteilung liegt in der alleinigen Verantwortung von INKOTA und gibt nicht die Meinung der Förderer wieder.