So kann Ihre Spende verwendet werden:

60 Euro: Gemüse-Saatgut für eine Parzelle

150 Euro: Hühner, ein Hahn und ein Schwein für eine Frau

230 Euro: Ein Monatslohn für die Agronomin

Ansprechpartnerin


Isabell Nordhausen

nordhausen[at]inkota.de
Tel.: 030-420 8202-40

Ernährungssicherheit statt Biosprit

Mit Kleinkrediten Alternativen schaffen

Auf kleinen Lichtungen zwischen den großen Zuckerrohr-Plantagen haben die Kleinbäuerinnen ihre Hütten. Den Pestiziden der Dünge-Flugzeuge sind sie schutzlos ausgesetzt. Das soll sich schrittweise ändern.

Der Landkreis El Viejo in Nicaragua ist bekannt für seine Exportprodukte. Er liegt in Chinandega, dem nordwestlichsten Departement des Landes.  Vor allem der Zuckerrohranbau zur Erzeugung von Ethanol als Grundlage für Biosprit nimmt in der Region exorbitant zu. Doch von „Bio” -Sprit kann dabei kaum die Rede sein: Der hochkonzentrierte Einsatz von chemischem Dünger und Pestiziden selbst mit Flugzeugen aus der Luft belastet Böden und Grundwasser. Tausende von ArbeiterInnen leiden zudem unter schwersten chronischen Nierenschäden. Entwicklungsstrategien von kleinbäuerlichen Familien werden sträflichst vernachlässigt. Die INKOTA-Partnerorganisation APADEIM unterstützt deshalb Landfrauen bei der Schaffung von Alternativen. Zunächst sollen etwa 200 Menschen – 30 Frauen und deren Familien – davon profitieren.

Die Frauen erhalten Kleinkredite:

- um durch den Anbau von Gemüse die Ernährung für sich und ihre Familien zu sichern;

- für Hühner und einen Hahn, ein Schwein sowie Ställe, um sich durch die Tierhaltung ein kleines Einkommen zu schaffen.

Außerdem erhalten die Frauen umfangreiche Weiterbildungen und technische Begleitung, organisieren sich und bewirtschaften gemeinsam drei Modellparzellen. Sie stellen damit unter Beweis: Es gibt Alternativen zum industriellen Anbau von Monokulturen! INKOTA will dazu beitragen, dass die Landfrauen aus El Viejo alternative Entwicklungswege gehen können. Helfen auch Sie dabei mit: Spenden Sie für die Kleinbäuerinnen in Chinandega!

Jetzt spenden!

Projektinfo

Projekt: Förderung des Gemüseanbaus, der Tierhaltung und der Ausbildung sowie Organisierung von Landfrauen
Ort 3 Gemeinden im Landkreis El Viejo
Partner APADEIM
Laufzeit November 2014 bis Dezember 2016
Kosten 211.960 Euro
Spendenbedarf23.551 Euro
nach Oben