Spendenkonto

KD-Bank
IBAN: DE06 3506 0190 1555 0000 10
BIC: GENODED1DKD

STICHWORT: Mauern durchbrechen 2

Ansprechpartner


Maximilian Knoblauch

spenden@inkota.de
Tel: 030-420 820 2-30

Mauern durchbrechen!

Frauen in Nicaragua befreien sich selbst

In den kleinbäuerlichen Familien im Nordwesten von Nicaragua haben meist die Männer das Sagen. Sie fällen die wichtigen Entscheidungen alleine und verfügen über das Hab und Gut der Familien. Die Frauen von Xochilt Acalt wollen das ändern! Sie haben einen klaren Plan, wie sie die Mauern der Männerwelt durchbrechen können. Wir wollen sie dabei unterstützen und ihnen ein Geschenk zu Weihnachten machen: 13.847 Euro brauchen unsere Partnerinnen für Umweltbildung und Weiterbildungen in Tiergesundheit und Tiermedizin. Machen Sie mit bei unserer Spendenaktion: Jede Spende hilft!

„Früher habe ich mich kaum getraut zu reden. Dank Xochilt Acalt bin ich heute eine selbstbewusste Frau. Ich helfe vielen Tierhalterinnen in meiner Gemeinde.” Mirna Ramírez, Nicaragua

Mirna Ramírez ist eine gestandene Frau. Sie hat ihr altes Leben hinter sich gelassen. Es war ein Leben, das von Diskriminierung und Unterdrückung geprägt war. Mit ihren Kindern hat sie sich nun eine eigene Existenz aufgebaut. Unterstützt hat sie das Frauenzentrum Xochilt Acalt. Sie hat die Schule nachgeholt und sich landwirtschaftlich weitergebildet. Heute ist sie in ihrer Gemeinde angesehen und gefragt.

„Früher habe ich mich kaum getraut zu reden. Dank Xochilt Acalt bin ich heute eine selbstbewusste Frau und weiß, was ich kann. Mit meinem Wissen und meinen Fähigkeiten helfe ich vielen Menschen in meiner Gemeinde. Sie kommen zu mir, wenn ihre Tiere krank sind. Sie vertrauen mir."

Eine gefragte Tierkennerin in ihrer Region

Dank ihrer eigenen Hausapotheke kann Mirna Ramirez unter anderem Impfungen und Akut-Behandlungen durchführen.

Das Frauenzentrum hat Mirna Ramírez nach dem Hurrikan Mitch im Jahr 1998 beim Wiederaufbau geholfen und ihr lokales Saatgut zur Verfügung gestellt. Sie hat begonnen, verschiedenes Obst und Gemüse zu ziehen, und robuste Ställe für ihre Schafe und Ziegen gebaut.

„Aber mein Traum war es, die Schule nachzuholen", sagt Mirna Ramírez. Auch dabei konnte sie auf die Unterstützung von Xochilt Acalt vertrauen: Die Frauen hatten dafür gesorgt, dass LehrerInnen für den Unterricht in die Projektregion kamen, so dass für die mittellosen Projektteilnehmerinnen keine Kosten entstanden. Mirna Ramírez holte die Grundschule nach, 2011 bestand sie sogar ihr Abitur.

Später hat sie die Ausbildung zur Fachfrau für Tiergesundheit und Tiermedizin draufgesattelt und ist nun eine gefragte Tierkennerin in ihrer Region. „Als junge Frau hatte ich es sehr schwer", sagt die 55-Jährige. „Heute geht es mir gut. Ich habe sehr viel erreicht und das macht mich glücklich. Nun möchte ich anderen Frauen helfen."

Was Ihre Spende bewirken kann

Im neuen Projekt werden acht Frauen zu Fachkräften für Tiergesundheit und Tiermedizin ausgebildet. 15 bereits ausgebildete Fachfrauen erhalten Weiterbildungen im Bereich Chirurgie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Umweltbildung. Tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, dass mehr Frauen in Nicaragua die Mauern der Männerwelt durchbrechen können!

INKOTA-Spendenkonto
KD-Bank
IBAN: DE06 3506 0190 1555 0000 10
BIC: GENODED1DKD

Preisgekröntes Engagement

Die Arbeit der Frauen von Xochilt Acalt wirkt – davon ist nicht nur INKOTA überzeugt: Mit unseren Partnerinnen aus Nicaragua freuen wir uns über die Auszeichnung mit dem Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte 2017, den die Stiftung Nord-Süd-Brücken verleiht. Demnach trägt Xochilt Acalt in herausragender Art und Weise dazu bei, Hierarchien und Machtgefälle zwischen Männern und Frauen abzubauen. INKOTA-Referentin Isabell Nordhausen erklärt: „Das Projekt zeigt, dass sich selbst in patriarchal geprägten Regionen ein stärkeres Bewusstsein für ungleiche Rollenverteilungen schaffen lässt. Das Leben in den Familien kann dadurch verbessert werden – für Frauen und Männer gleichermaßen."