Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

AnsprechpartnerInnen


Nora Große
grosse[at]inkota.de
Tel.:
030-420 8202-53



Berndt Hinzmann

hinzmann[at]inkota.de

Tel.:
030-420 8202-51

 

Die Kampagne Change Your Shoes

Wer wir sind

Die Kampagne Change Your Shoes macht auf die Missstände in der globalen Schuh- und Lederindustrie aufmerksam. Gemeinsam mit 17 Partnerorganisationen in Europa und Asien informieren wir KonsumentInnen über die Arbeits- und Umweltsituation in den Produktionsländern, kooperieren mit Gewerkschaften, Medien und AktivistInnen und bauen Druck auf Unternehmen und politische Entscheidungsträger auf, um grundlegende und langfristige Verbesserungen entlang der Lieferkette von Leder und Schuhen zu bewirken.

Unser Ziel...

...ist es, eine ethische, nachhaltige und transparente Schuhlieferkette zu schaffen.

Denn wir finden, dass

  • ArbeiterInnen in der Schuhlieferkette ein Recht auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen und einen existenzsichernden Lohn haben.
  • Unternehmen und Regierungen eine Verantwortung für die Einhaltung internationaler Menschen- und Arbeitsrechte sowie grundlegender Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards in den Fabriken, Gerbereien und umliegenden Gemeinden tragen.
  • KonsumentInnen ein Recht auf Information und Transparenz über die Herkunft, verwendeten Materialien und Gesundheitsrisiken ihrer Schuhe haben.

...und wie wir das erreichen

Die Grundlage unserer Kampagnenarbeit sind unsere Recherchen zu Arbeitsbedingungen in den Produktionsländern. Hier setzen wir auf die lokale Expertise unserer Südpartner, die z.B. Interviews mit ArbeiterInnen in Schuhfabriken und Gerbereien vor Ort durchführen. Zusammen mit länder- und branchenspezifischen Informationen ergeben sich daraus unsere Studien und Factsheets.

Auf den Recherchen aufbauende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit schafft die Grundlage für eine breite öffentliche Aufmerksamkeit und Auseinandersetzung. Wir wollen europäische VerbraucherInnen zu politischem Handeln und zu einem kritischen Konsumverhalten aktivieren. Gleichzeitig wollen wir dadurch den politischen und wirtschaftlichen Handlungsdruck erhöhen.

In unserer Lobbyarbeit mit Schuhherstellern und -händlern setzen wir sowohl auf Druck, als auch auf Dialog. Wir wollen, dass Unternehmen ihrer globalen Verantwortung für Mensch und Umwelt nachkommen und konkrete Verbesserungen in ihrer Lieferkette umsetzen. In unserer Lobbyarbeit mit politischen EntscheidungsträgerInnen und Labelorganisationen setzen wir uns für strengere Produkt- und Nachhaltigkeitsstandards für Schuhe und Leder sowie eine stärkere Regulierung unternehmerischen Handelns auf deutscher und internationaler Ebene ein.

Wenn Du mehr über die sozialen und ökologischen Probleme in der Schuh- und Lederbranche erfahren möchtest, kannst Du dich hier weiter informieren. Im Detail haben wir für Dich Infos zu Ausbeutung, Chemikalien und Unterdrückung in der Schuh- und Lederindustrie zusammengestellt.

Wenn Du Dich für bessere Arbeits- und Umweltbedingungen in der Schuhbranche einsetzen möchtest, sagen wir Dir, was Du tun kannst!

Transparenz statt Versteckspiel! – Schuhmarken und Händler müssen über die Einhaltung der Menschenrechte berichten.

Jetzt unterzeichnen!

Das Projekt wird finanziell unterstützt von der Europäischen Union, aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst und von Engagement Global im Auftrag des BMZ. Für den Inhalt ist allein das INKOTA-netzwerk e.V. verantwortlich; der Inhalt kann in keiner Weise als Standpunkt der Förderer angesehen werden.