Kampagne Fair produziert? Frag nach!
online

Aktiv werden für Leder ohne Ausbeutung

Jetzt die neue Kampagne Frag nach: Fair produziert? unterstützen!

Wann
28.06.2022 | 18.00 Uhr
Kategorie
Infoveranstaltung
Adresse

Setzt euch mit uns gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen in der Schuh- und Lederproduktion ein und unterstützt die neu gestartete Kampagne Frag nach: Fair produziert? In einem Infoabend stellen wir die neu gestartete Kampagne vor, präsentieren Aktionsideen und verschiedene Möglichkeiten sich für Leder ohne Ausbeutung zu engagieren!

Fair produziert? Frag nach!

Mit der neuen Kampagne machen wir auf die Missstände in der globalen Schuh- und Lederproduktion aufmerksam. Wir erhöhen den Druck auf Unternehmen, insbesondere das Unternehmen Wortmann mit der europaweit bekannten Marke Tamaris Verantwortung für Menschenrechte zu übernehmen. In der Infoveranstaltung stellen wir euch die Kampagne und unsere Forderungen vor.

Eure Unterstützung ist gefragt!

Die Kampagne Frag nach: Fair produziert? wird von INKOTA gemeinsam mit Partnern des NGO-Bündnis Together for Decent Leather umgesetzt. Die Kampagne lebt aber nur gemeinsam mit weiteren starken Unterstützer*innen! Hier kommt ihr ins Spiel!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten sich für Leder ohne Ausbeutung einzusetzen und die Kampagne zu unterstützen. Wie genau eure Unterstützung aussehen kann, stellen wir euch im Detail euch bei der Infoveranstaltung vor:

  • Beteiligt euch an unserer Email-Aktion, informiert andere über die Aktion oder sammelt mit unserer Unterschriftenliste Stimmen für Leder ohne Ausbeutung.
  • Organisiert eine öffentlichkeitswirksame Aktion. Ideen gibt es in unserem Aktionskit. In der Infoveranstaltung stellen wir euch konkrete Aktionsideen vor. INKOTA unterstützt euch bei der Umsetzung.
  • Sagt es weiter und informiert über unsere Kampagne. Teile unsere Aktion auf Social Media. #FragNach #VolleTransparenz #LederohneAusbeutung

Lasst uns gemeinsam den Druck auf die Schuhbranche erhöhen. Denn Unternehmen dürfen ihre Gewinne nicht länger auf Kosten von Menschen und der Umwelt machen!

Seid bei unserer Infoveranstaltung dabei, informiert euch über die neue Kampagne, geplante Aktionen und eure Unterstützungsmöglichkeiten. Anmeldung bitte an  cccprojekt[at]inkota.de

 

Jetzt per mail anmelden!

Diese Veranstaltung wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und durch Brot für die Welt aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes umgesetzt. Der Inhalt liegt in der alleinigen Verantwortung von INKOTA-netzwerk und spiegelt nicht unbedingt die Ansichten der Förderer wider.

Diese Veranstaltung wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union und durch Brot für die Welt aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes umgesetzt. Der Inhalt liegt in der alleinigen Verantwortung von INKOTA-netzwerk und spiegelt nicht unbedingt die Ansichten der Förderer wider.

Sie können etwas verändern

Hier können Sie für ein Projekt Ihrer Wahl oder frei spenden. Jede Spende hilft!