Wir haben es satt 2017!

Schnippeldisko Topf-Tanz-Talk und Wir haben es satt-Demo 2017: Gemeinsam raus auf die Straße für die Agrarwende in Nord und Süd. INKOTA ist wie immer dabei. Am 21. Januar

Schuldenkrise in Mosambik

Die Auswirkungen treffen vor allem die arme Bevölkerung. Die Gefahr sozialer Unruhen wächst.

#nachgehakt: Mehr als süße Versprechen?

Nestlé, Ferrero, Ritter Sport und 14 weitere Schokoladenunternehmen haben sich den Fragen von Schoko-Fans gestellt. Make Chocolate Fair! hat die Antworten ausgewertet - und kommentiert.

Die neue Konfliktrohstoff-Verordnung – ein halbherziger Schritt

Mit Rohstoffen, die in die EU importiert werden, sollen keine Konflikte oder Menschenrechts-verletzungen finanziert werden. Das ist das Ziel der neuen EU-Verordnung. Was leistet sie dafür?

Newsletter

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Im Dezember 2015 versprach der Dachverband der europäischen Schokoladenindustrie Make Chocolate Fair!, dass Schokoladenunternehmen ihre Bemühungen zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kakaobauernfamilien verstärken werden. Doch Versprechen allein reichen nicht aus – den Worten müssen Taten folgen! Machen Sie mit und haken Sie bei den Herstellern nach: Ist meine Lieblings-Schoki fair?

Der Kleinbauernverband ORAM, Projektpartner von INKOTA, will in Mosambik tausende Bäuerinnen und Bauern mit Wasser versorgen: Denn ein Investor hat das Land der Gemeinde Matharya besetzt, so dass die EinwohnerInnen nicht mehr zu ihren Wasserquellen können. Helfen Sie mit Ihrer Spende -  machen Sie Weihnachten zum Wasserfest!

Erfahren Sie mehr

Jetzt spenden