Roll-Up Ausstellung Rohstoffwende

Zeit für eine menschenwürdige und ressourcenschonende Zukunft!
 

Bedrohungen und Gewalt gegen Land- und Umweltschützer*innen, illegale Enteignung und Vertreibung, Überschwemmungen, Wassermangel und verseuchte Böden: Die Liste von Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung, die im Zusammenhang mit Bergbau auftreten, ist lang. Ganze Landstriche werden unbewohnbar, viele Menschen verlieren ihre Heimat und sind den Interessen multinationaler Konzerne nahezu schutzlos ausgeliefert.

Die ohnehin schon große Nachfrage nach Metallen wie Kobalt, Lithium und Kupfer für den Ausbau der E-Mobilität und die Digitalisierung soll in den nächsten Jahren noch stärker steigen. Damit verschärfen sich gleichzeitig die Probleme für Menschen und Umwelt in den Abbauländern, vielfach im globalen Süden. Höchste Zeit für eine globale Rohstoffwende!

Wichtige Fragen und Antworten zu diesem wichtigen und komplexen Thema haben wir nun erstmals in einer Ausstellung aufbereitet, die Sie gerne ausleihen können. Auf sechs Roll-Ups zeigt die Ausstellung von INKOTA, warum wir einen grundlegenden Kurswechsel im Umgang mit metallischen und mineralischen Rohstoffen brauchen und es mit etwas mehr Recycling allein nicht getan ist. Sie macht auch klar: Lösungen für eine Rohstoffwende gibt es auf der ganzen Welt.

Hier kommen vier Expert*innen aus Abbauländern zu Wort und berichten über die Folgen des Bergbaus und ihre Forderungen nach einer Rohstoffwende und für einen verantwortungsvollen Rohstoffsektor.

Klicken Sie sich gerne durch die Galerie, um einen Blick auf die Banner zu werfen!

Bedrohungen und Gewalt gegen Land- und Umweltschützer*innen, illegale Enteignung und Vertreibung, Überschwemmungen, Wassermangel und verseuchte Böden: Die Liste von Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung, die im Zusammenhang mit Bergbau auftreten, ist lang. Ganze Landstriche werden unbewohnbar, viele Menschen verlieren ihre Heimat und sind den Interessen multinationaler Konzerne nahezu schutzlos ausgeliefert.

Die ohnehin schon große Nachfrage nach Metallen wie Kobalt, Lithium und Kupfer für den Ausbau der E-Mobilität und die Digitalisierung soll in den nächsten Jahren noch stärker steigen. Damit verschärfen sich gleichzeitig die Probleme für Menschen und Umwelt in den Abbauländern, vielfach im globalen Süden. Höchste Zeit für eine globale Rohstoffwende!

Wichtige Fragen und Antworten zu diesem wichtigen und komplexen Thema haben wir nun erstmals in einer Ausstellung aufbereitet, die Sie gerne ausleihen können. Auf sechs Roll-Ups zeigt die Ausstellung von INKOTA, warum wir einen grundlegenden Kurswechsel im Umgang mit metallischen und mineralischen Rohstoffen brauchen und es mit etwas mehr Recycling allein nicht getan ist. Sie macht auch klar: Lösungen für eine Rohstoffwende gibt es auf der ganzen Welt.

Hier kommen vier Expert*innen aus Abbauländern zu Wort und berichten über die Folgen des Bergbaus und ihre Forderungen nach einer Rohstoffwende und für einen verantwortungsvollen Rohstoffsektor.

Klicken Sie sich gerne durch die Galerie, um einen Blick auf die Banner zu werfen!

Eckdaten zur Ausstellung:

6 freistehende Roll-Ups (vertikal, 85x200 cm) oder wetterfeste Banner zum Aufhängen (horizontal, 200x100cm) mit den Themen:

  • Metalle - unsere täglichen Begleiter
  • Der Rohstoffhunger und seine Folgen
  • Bergbau - Risiken für Mensch und Umwelt
  • Zukunftstechnologien auf dem Prüfstand
  • Nie wieder Müll? Grenzen von Recycling & Co
  • Rohstoffwende – aber wie?
  • Eine Hörstationen mit O-Tönen von vier Expert*innen aus Abbauländern.

Begleitende Materialien: Quiz, Ausstellungsflyer, Poster zur Ankündigung der Ausstellung sowie einige gedruckte Exemplare der Broschüre "12 Argumente für eine Rohstoffwende"
Benötigte Ausstellungsfläche: 20-30 m².
Ausleihgebühr: 20€, zzgl. Versandkosten

Sie haben Lust, die Ausstellung in Ihrer Stadt, Pfarrgemeinde, Schule oder Uni zu zeigen? Dann schreiben Sie gerne an: neu[at]inkota.de.

Angebot für INKOTA-Mitgliedsgruppen

Unsere Mitgliedsgruppen können die INKOTA-Ausstellungen kostenlos ausleihen. Interessiert? Dann jetzt Mitglied werden!

Mitgliedschaft beantragen

Sie können etwas verändern

Sorgen Sie mit Ihrer Spende für eine gerechte Welt. Jede Spende hilft!