Mosambik nach der Katastrophe

Nach den verheerenden Zyklonen Idai und Kenneth beginnt in Mosambik der Wiederaufbau. INKOTA-Partnerorganisationen helfen mit.

INKOTA begrüßt neue Zielsetzung des Forum Nachhaltiger Kakao

Es ist ein deutliches Bekenntnis sich für existenzsichernde Einkommen für Kakaobauern einzusetzen, ausbeuterische Kinderarbeit und die Ausbringung verbotener Pestiziden zu beenden.

INKOTA vs. Bayer: Diskussion in Berlin - seien Sie dabei!

Gleich zwei Mal trifft INKOTA-Referentin Lena Michelsen nächste Woche auf die Bayer AG und fühlt ihren Vertretern mit kritischen Fragen auf den Zahn. Seien Sie dabei!

INKOTA-Workshop beim Jugendfestival Beats und Bohne!

Ihr wollt den Festival-Sommer mit eurem Engagement für eine Agrar- und Ernährungswende verbinden? Dann meldet euch jetzt für das „Wir haben es satt!“-Jugendfestival an.

Kampagnen-Infos, Mit-Mach-Aktionen, Termine - Abonnieren Sie den INKOTA-Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden!

INKOTA Jahresbericht 2017

Menschen haben weniger Rechte als Konzerne: ArbeiterInnen haben keine Möglichkeit, gegen Konzerne zu klagen, wenn etwa in Fabriken Gesundheits- und Sicherheitsstandards eklatant verletzt werden. Konzerne dagegen können Staaten vor privaten Schiedsgerichten verklagen und Milliarden verlangen, wenn sie ihre Gewinne in Gefahr sehen. Das ist nicht gerecht. Wir müssen jetzt die Konzernklagerechte stoppen! Und wir brauchen endlich Gesetze, um Konzerne für Menschenrechtsverstöße zur Rechenschaft zu ziehen.

Jetzt mitmachen

Erdüberlastungstag: Das sagen Kinder dazu!