Mitmachen

Aktiv werden für eine gerechte Welt

2018 vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Fotos: 
Jörg Farys/Die.Projektoren

Petitionen unterschreiben, eine Veranstaltung organisieren oder spenden – INKOTA bieten Ihnen viele Möglichkeiten, sich für eine gerechte Welt ohne Hunger und Armut zu engagieren. Das Wichtigste ist: Jedes Engagement zählt! Denn nur gemeinsam können wir die Veränderungen erreichen, die wir in der Welt sehen möchten.

INKOTA lebt durch die vielen Aktiven, die mitmachen. Eine ganz besondere Unterstützung erfahren wir durch unsere Fördermitglieder: Sie stehen uns und unseren Partner*innen im globalen Süden mit einer regelmäßigen Spende zur Seite. Welches Engagement auch immer zu Ihnen passt: Wir freuen uns, wenn auch Sie Teil des INKOTA-netzwerk werden – auf Ihrer Art und Weise. 

Appell

Bayer und BASF stoppen

Hochgefährlich, schädlich für Mensch und Umwelt - Bayer und BASF verkaufen solche Pestizide in Ländern wie Brasilien und Südafrika. In der EU sind sie verboten. Dieses schamlose Geschäft bezahlen Menschen im globalen Süden mit ihrer Gesundheit. Zeit das zu stoppen: Unterzeichne jetzt unseren Appell!

Jetzt unterschreiben

Unsere Partner im globalen Süden

Auch spenden ist ein Weg, sich für eine gerechte Welt zu engagieren. Unterstützen Sie unserer Projekte und leisten Sie damit Ihren Beitrag!

Sie können etwas verändern

Sorgen Sie mit Ihrer Spende für eine gerechte Welt. Jede Spende hilft!