So kann Ihre Spende verwendet werden:

100 Euro für eine Druck- und Aufklärungstour: Zwei VertreterInnen von Kakaobauernor-ganisationen reisen durch Deutschland. Sie vermitteln den Menschen einen Eindruck davon, was es heißt, in unserer globalisierten Welt vom Kakaoanbau leben zu müssen – und sie verschaffen sich Gehör bei PolitikerInnen und der Schokoladenindustrie. (Kosten für Verpflegung, Unterkunft und Transport für einen Tag)

Jetzt 100 Euro spenden!

Ansprechpartner


Maximilian Knoblauch

spenden@inkota.de
Tel: 030-420 820 2-30

Wer Schokolade mag, muss Kakaobauern stärken!

Schokoladenindustrie und Politik diskutieren seit Jahren darüber, wie sich die Situation der Kakaobäuerinnen und -bauern verbessern lässt. Der Erfolg ist überschaubar: Noch immer gehören Armut und Kinderarbeit zum Alltag auf den Kakaoplantagen in Westafrika. Auf kleinen Flächen bauen die Menschen in mühsamer Handarbeit den Rohstoff für unsere Schokolade an. Von einem Euro, den eine Tafel bei uns kostet, erhalten die Bäuerinnen und Bauern gerade einmal sechs Cent. Zum Überleben reicht das kaum: Vor allem in Westafrika leben die Familien deutlich unter der Armutsgrenze, ein Leben in Würde ist so nicht möglich.

„Kakao ist mein Leben. Ich kann mir nicht vorstellen, etwas anderes anzubauen. Aber wenn ich mir anschaue, wie viel Arbeit Kakaoanbau ist, dann ist der Preis viel zu niedrig.“ – Joseph Ameyaw, Kakaobauer aus Ghana

Das wollen wir ändern – und brauchen dafür Ihre Hilfe!

Damit die Kleinbäuerinnen und -bauern in Ghana Einfluss auf die Kakaopolitik bekommen, muss ihre Stimme stärker werden. Unsere Partnerinnen und Partner von SEND-Ghana haben einen überzeugenden Plan, wie die Bäuerinnen und Bauern das Machtungleichgewicht in ihrem Land aufbrechen können.

Wir wissen aber auch, dass Veränderungen nur in den Anbauländern, keine Garantie für nachhaltige Verbesserungen sind. Auch die europäische Schokoladenindustrie und Politik muss handeln. Mit vielen engagierten Menschen setzen wir uns deshalb mit der Kampagne Make Chocolate Fair! dafür ein, dass die Forderungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland und Europa ernstgenommen werden.

Warum Ihre Spende so wichtig ist!

Wer Kakaobäuerinnen und -bauern stärkt, leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass unsere Schokolade wirklich fair werden kann: Das ist erst der Fall, wenn Kakaobauernfamilien ein Leben in Würde führen können. Um die Kakaobauern in Ghana zu stärken und den Druck auf Politik und Unternehmen aufrecht halten zu können, brauchen wir eine unabhängige Finanzierung. Nur wenn wir mindestens 26.000 Euro aufbringen, können wir die geplanten Maßnahmen in diesem Jahr umsetzen. Deshalb bitten wir um Ihre Spende!

Spendenkonto:
KD-Bank
IBAN: DE06 3506 0190 1555 0000 10
BIC: GENODED1DKD
Stichwort „Kakaobauern stärken“

Jetzt spenden!