Projekte & Länder

Kakao: Erfolg im Kampf gegen Betrug

Ghana: Mit elektronischen Waagen werden Kakaobäuer*innen besser vor Betrug durch Zwischenhändler*innen geschützt. Ein Erfolg unserer Partnerorganisation SEND Ghana.

von Evelyn Bahn
Veröffenticht 9. DEZEMBER 2021

Zwischenhändler*innen von Kakao manipulieren systematisch Waagen und betrügen so Kakaobäuer*innen um den eigentlichen Kakaopreis. Das hatte die INKOTA-Partnerorganisation SEND Ghana in einer 2019 veröffentlichten Studie gezeigt. Nach Druck auf die ghanaische Kakaobehörde COCOBOD hat diese nun begonnen, elektronische Waagen zu verteilen. Ein Lobbyerfolg von SEND Ghana und ein Meilenstein im Kampf gegen Betrug.

SEND GHANA deckte 2019 mit einer Studie auf, dass es beim Verkauf von Kakaobohnen an Zwischenhändler*innen zu massiven Betrugsfällen kommt. Die Waagen, auf die Kakaobäuer*innen ihre Säcke legen, werden von Zwischenhändler*innen oft systematisch manipuliert. Bis zu 11 Kilo verlieren die Bäuer*innen in einigen Fällen. Der Report von SEND “Assessing farm gate pricing and income of cocoa farmers: A case study of cocoa farmers in the Agona East District“ hebt hervor, dass insbesondere Frauen aufgrund ihres geringen Bildungsniveaus beim Abwiegen der Kakaosäcke betrogen werden.

Studie
cover-study-assessing-farm-gate-pricing.jpg
Study: Assessing Farm Gate Pricing And Income of Cocoa Farmers
A Case Study of Cocoa Farmers in the Agona East District
Studie
Study: Assessing Farm Gate Pricing And Income of Cocoa Farmers
A Case Study of Cocoa Farmers in the Agona East District
Die Studie untersucht, wie sich der Ab-Hof-Preis für Kakao in Ghana zusammensetzt und wie die Preisgestaltung von Bäuer*innen wahrgenommen wird. Basierend auf Befragungen von Bäuer*innen identifiziert der Autor Prof Kwabena Asomanin Anaman die Herausforderungen der Preispolitik in den Kakaoanbaugeme...

Die Ergebnisse des Berichts wurden auf Einladung von SEND Ghana im Februar 2020 ausführlich mit Vertreter*innen des parlamentarischen Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, der Kakaobehörde COCOBOD, Vertreter*innen von Bauernorganisationen und Nichtregierungsorganisationen diskutiert. Der Betrug beim Wiegen der Kakaobohnen wurde insbesondere von Kakaobäuer*innen als gravierendes Thema in die Diskussion eingebracht. COCOBOD versprach während der Veranstaltung, die Bedenken der Bäuer*innen ernst zu nehmen.

Kakao: 40.000 elektronische Waagen verteilt

Der Druck von SEND GHANA wirkt: Die Kakaobehörde COCOBOD hat damit begonnen, 40.000 solarbetriebene elektronische Waagen zu verteilen. SEND-Ghana begrüßt diesen ersten Schritt, um Betrugsfälle im Kakaosektor zu bekämpfen. „Die Einführung von elektronischen Waagen ist ein erster Meilenstein, um Betrugsfällen etwas entgegenzusetzen“, erklärt Dr. Emmanuel Ayifah, Deputy Country Director von SEND GHANA. Er betonte in einer Pressemitteilung aber auch: „COCOBOD muss überprüfen, wie die neuen Waagen genutzt werden und welchen Effekt es auf die Betrugsfälle hat.“ Entscheidend ist auch, dass alle Bäuer*innen über die neuen Waagen informiert werden. Hier sieht SEND GHANA auch eine wichtige Aufgabe für die Zivilgesellschaft.

Sie können etwas verändern

Sorgen Sie mit Ihrer Spende für eine gerechte Welt. Jede Spende hilft!