Kampagnen & Aktionen

Weltkakao-Konferenz aufrütteln: Her mit fair!

Wenn kurz nach Ostern alle wichtigen Figuren des globalen Schokoladengeschäfts nach Berlin kommen, wird Make Chocolate Fair! ein Wörtchen mitreden. Und Ihre Botschaften wollen wir auch mitnehmen.

von Johannes Schorling
Veröffenticht 1. DEZEMBER 2017

Wenn kurz nach Ostern alle wichtigen Figuren des globalen Schokoladengeschäfts zur 4. Weltkako-Konferenz nach Berlin kommen, wird Make Chocolate Fair! ein Wörtchen mitreden. Wir werden die Regierungen und Unternehmen an ihre Verantwortung erinnern: Sie müssen endlich für eine nachhaltige Kakaoproduktion sorgen, die den Bäuerinnen und Bauern ein Leben in Würde ermöglicht! Und Ihre Botschaften wollen wir auch mitnehmen.

Diese Konferenz ist für den Kakaosektor das wichtigste internationale Event: Alle relevanten Akteure des globalen Schokoladengeschäfts werden dort vertreten sein und über die Zukunft des Kakaoanbaus diskutieren – von den Regierungen über die Schokoladenhersteller, die Kakaovermahler den Einzelhandel bis zu den Kakaobäuerinnen und -bauern. Wir werden dafür sorgen, dass die Forderung nach fairer Schokolade bei der Konferenz laut und deutlich zu hören sein wird.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Wie wird Schokolade fair? Wir haben die Kakaobauern gefragt! In der Debatte um faire Schokolade werden die Kakaobäuerinnen und -bauern selbst häufig nicht gehört. Wir haben nachgefragt: Was ist das Problem im Kakaoanbau? Was muss sich ändern? Was ist eure Botschaft an die Schokoladenindustrie? Und was sollten KonsumentInnen in Europa tun? Sehen Sie hier, was unsere GesprächspartnerInnen aus der Elfenbeinküste, Ghana, Indonesien, Ecuador und der Dominikanischen Republik geantwortet haben...

Zu Ostern geht es los!

Schon in den letzten Jahren haben wir rund um Ostern erfolgreiche Aktionen durchgeführt – zum Beispiel 2014 einen Osterhasen-Streik vor dem Berliner KaDeWe oder 2015 und 2017 eine Osterhasen-Challenge. Auch dieses Jahr wollen wir quer durch die Bundesrepublik möglichst viele Osterhasen mobilisieren – und würden uns freuen, wenn Sie unsere Osteraktion unterstützen!

Hier kommt unser Aktions-Vorschlag: Gehen Sie mit Ihrer Aktions-Gruppe, Weltladen, Kirchengemeinde oder Schulklasse in die Fußgängerzone oder auf einen öffentlichen Platz in Ihrer Stadt. Mindestens eine Person sollte idealerweise als Osterhase verkleidet sein. Am Ort der Aktion verteilen Sie unser Infomaterial, kommen mit PassantInnen ins Gespräch und informieren diese über die ungerechten Zustände in der Kakaoproduktion. Wir stellen Ihnen vorgefertigte Sprechblasen zur Verfügung, auf die PassantInnen ihre Botschaften an die Schokoladenindustrie schreiben können.  Anschließend können sich die Leute mit ihrer Sprechblase gemeinsam mit dem Osterhasen fotografieren lassen – ein beliebtes Fotomotiv. Dank der Kostüme werden Sie mit Sicherheit viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen!

Wir präsentieren Ihre Aktion und die dabei entstandenen Fotos auf unseren Webseiten und verbreiten sie über unsere Social Media-Kanäle – und zeigen damit, dass sich viele Menschen in Deutschland für faire Schokolade einsetzen. Und wir sorgen mit einer Aktion bei der Weltkakao-Konferenz dafür, dass Nestle, Mars, Lindt, Ferrero und Co. Ihre Botschaften und Forderungen zu hören bekommen.

 

Wir haben da was vorbereitet…

Sie haben Lust, sich mit Ihrer Weltladengruppe, Kirchengemeinde, Schulklasse, Jugendgruppe, Studi-Initiative oder auch als Privatperson zu beteiligen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Vorbereitung und Bekanntmachung Ihrer lokalen Aktion:

  • Wir stellen Ihnen Aktionsmaterialien zur Verfügung (Infoblätter und Flyer, vorgefertigte Sprechblasen, Gesprächs-Leitfaden, ggf. Osterhasen-Kostüme).
  • Wenn Sie noch praktische Tipps bei der Aktionsplanung oder weitere kreative Ideen benötigen, beraten wir Sie gerne.
  • Wir helfen Ihnen auch gerne bei Ihrer Öffentlichkeits- und Pressearbeit.
  • Das ist natürlich nur ein Vorschlag von uns – gerne können Sie die Aktion Ihren eigenen Bedürfnissen anpassen (ein paar kreative Ideen dafür liefert unser Aktionshandbuch „Unite, Act, Change“).
Aktionshandbuch
titelbild_aktionshandbuch_mcf_02.jpg
Aktionshandbuch Make Chocolate Fair!
Unite, act, change
Aktionshandbuch
Aktionshandbuch Make Chocolate Fair!
Unite, act, change
Unite, act, change – alle, die an dieses Motto glauben und Lust haben sich für faire Schokolade einzusetzen, können sich ab sofort aktivistische Inspiration aus dem Aktionshandbuch der Kampagne Make Chocolate Fair! holen. Egal ob allein oder als Gruppe: Mit den Inspirationen aus dem neuen Aktionshan...

Fragen sie uns einfach: Wenn Sie weitere Fragen haben oder bei der Vorbereitung Unterstützung brauchen, melden Sie sich bei uns. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite: Tel.: 030 – 420 820 255, E-Mail: makechocolatefair[at]inkota.de.

Wir freuen uns über viele Osterhasen!

Die Kampagne Make Chocolate Fair! wird gefördert mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes, der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin, der Stiftung Nord-Süd-Brücken sowie durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Sie können etwas verändern

Sorgen Sie mit Ihrer Spende für eine gerechte Welt. Jede Spende hilft!