Wann
18.09.2021 | 19.00 Uhr
Kategorie
Podiumsdiskussion
Adresse
Altes Rathaus Göttingen
37073 Göttingen
Auf Google Maps anzeigen

Fair und regional werden oft als Gegensatz empfunden: Bei Fairem Handel geht es im klassischen Sinne um faire Bedingungen für die Arbeitskräfte in den Ländern des Globalen Südens. Regionale Produkte sollen hingegen lokale Erzeuger*innen stärken und sind aufgrund kurzer Transportwege nachhaltiger. Widersprechen sich diese beiden Ansätze einer nachhaltigeren und sozialeren Ernährungsweise? Dies wollen wir mit unseren Podiumsgästen und dem Publikum diskutieren. Podium: Hermann Heldberg (Fair-Bio Genossenschaft Göttingen), Ingo Herbst (Gründer Contigo), Wiebke Beushausen (INKOTA-netzwerk), Amanda Luna (Koordinatorin Indigenenrat/Peru; Video-Einspielung)

Anmeldung ist bis zum 12.09. bei hirschfeld@epiz-goettingen.de möglich.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Faire Woche statt. Veranstalter: Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe, Promotor*innen-programm/EPIZ, „Niedersachsen macht mobil – für Unternehmensverantwortung“/Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen.

 Samstag, 18. September um 19 Uhr, Altes Rathaus, Göttingen

Sie können etwas verändern

Sorgen Sie mit Ihrer Spende für eine gerechte Welt. Jede Spende hilft!