Together for Decent Leather

Arbeits- & Lebensbedingungen der Leder-und Schuharbeiter*innen in Bangladesch, Indien und Pakistan verbessern

Näherin bei der Schuhherstellung

INKOTA setzt sich seit 2020 in dem Bündnis Together for Decent Leather, bestehend aus sieben NGOs in Europa und Asien, für bessere Arbeitsbedingungen in den Produktionsstandorten für Lederprodukte in Südasien ein. Unser Ziel ist es, die Arbeits-und Lebensbedingungen der Leder-und Schuharbeiter*innen in Bangladesch, Indien und Pakistan zu verbessern und die Missachtung von Menschen- und Arbeitsrechten bei der Herstellung von Leder und Schuhen zu verringern. Wir arbeiten daran, dass Unternehmen der Schuh- und Lederindustrie endlich Verantwortung für die gesamte Lieferkette übernehmen und dafür sorgen, dass Arbeiter*innen zu ihren Rechten kommen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Politik verbindliche Regeln schafft, die die Unternehmen zur Einhaltung von Arbeits- und Menschenrechtsnormen verpflichten.
 

Globale Schuh- und Lederindustrie in die Pflicht nehmen

Mit Recherchen und Studien machen wir auf die Probleme bei der Herstellung von Schuhen und Leder aufmerksam und zeigen die globalen Zusammenhänge in den Lieferketten von Schuhen und Leder auf. Die Corona-Chroniken zeigen die dramatischen Folgen der Krise für Lederarbeiter*innen in Bangladesch, Pakistan und Indien. In Arbeiter*innenportraits werden die Auswirkungen der Pandemie auf ihre Beschäftigung, ihren Lebensunterhalt und ihre Rechte dargestellt.

INKOTA setzt sich seit 2020 in dem Bündnis Together for Decent Leather, bestehend aus sieben NGOs in Europa und Asien, für bessere Arbeitsbedingungen in den Produktionsstandorten für Lederprodukte in Südasien ein. Unser Ziel ist es, die Arbeits-und Lebensbedingungen der Leder-und Schuharbeiter*innen in Bangladesch, Indien und Pakistan zu verbessern und die Missachtung von Menschen- und Arbeitsrechten bei der Herstellung von Leder und Schuhen zu verringern. Wir arbeiten daran, dass Unternehmen der Schuh- und Lederindustrie endlich Verantwortung für die gesamte Lieferkette übernehmen und dafür sorgen, dass Arbeiter*innen zu ihren Rechten kommen. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dass die Politik verbindliche Regeln schafft, die die Unternehmen zur Einhaltung von Arbeits- und Menschenrechtsnormen verpflichten.
 

Globale Schuh- und Lederindustrie in die Pflicht nehmen

Mit Recherchen und Studien machen wir auf die Probleme bei der Herstellung von Schuhen und Leder aufmerksam und zeigen die globalen Zusammenhänge in den Lieferketten von Schuhen und Leder auf. Die Corona-Chroniken zeigen die dramatischen Folgen der Krise für Lederarbeiter*innen in Bangladesch, Pakistan und Indien. In Arbeiter*innenportraits werden die Auswirkungen der Pandemie auf ihre Beschäftigung, ihren Lebensunterhalt und ihre Rechte dargestellt.

Bericht
titelblatt_transparenz-papier.jpg
Spotlight auf Leder: Eine Analyse von 100 Unternehmen zur Transparenz in der Lieferkette
Bericht
Spotlight auf Leder: Eine Analyse von 100 Unternehmen zur Transparenz in der Lieferkette
Ob Markenfirmen, Einzel- oder Online-Händler, Modekonzerne: Dieser Kurzbericht enthält eine Übersicht von 100 Unternehmen mit Lieferketten für Leder, Lederbekleidung, Schuhe und Accessoires, die zeigt wie es um Transparenz in ihren Lieferketten bestellt ist. Weniger als ein Drittel (29 von 100) der...
Publikation
unternehmensbefragung_cover.jpg
Unternehmensbefragung: Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht in der Praxis
Wie kommen Unternehmen ihrer Verantwortung für Menschenrechte in der globalen Lieferkette von Leder(waren) und Schuhen nach?
Publikation
Unternehmensbefragung: Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht in der Praxis
Wie kommen Unternehmen ihrer Verantwortung für Menschenrechte in der globalen Lieferkette von Leder(waren) und Schuhen nach?
Die Unternehmensbefragung zeigt auf, wie ausgewählte Anbieter von Lederbekleidung und Schuhen in Österreich und Deutschland, darunter Marktführer im Online-Handel, Einzelhändler und Hersteller ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht nachkommen. Mit der Befragung und der vorliegenden Auswertung wi...

Hintergrundberichte zu den Trends in der Produktion von Leder und Lederwaren in Bangladesch, Indien und Pakistan stellen die wichtigsten Produkte, die wichtigsten Exportmärkte für Leder und Lederwaren des jeweiligen Landes sowie die wichtigsten Lederhersteller und -einkäufer dar.

 

 

Mehr Informationen zur Kampagne Together for Decent Leather

 

Hintergrundberichte zu den Trends in der Produktion von Leder und Lederwaren in Bangladesch, Indien und Pakistan stellen die wichtigsten Produkte, die wichtigsten Exportmärkte für Leder und Lederwaren des jeweiligen Landes sowie die wichtigsten Lederhersteller und -einkäufer dar.

 

 

Mehr Informationen zur Kampagne Together for Decent Leather

 

 

Das Together for Decent Leather Projekt wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union umgesetzt. Die Inhalte liegen in der alleinigen Verantwortung des Together for Decent Leather Konsortiums und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der Europäischen Union wider.

 

Das Together for Decent Leather Projekt wird mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union umgesetzt. Die Inhalte liegen in der alleinigen Verantwortung des Together for Decent Leather Konsortiums und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der Europäischen Union wider.

Sie können etwas verändern

Hier können Sie für ein Projekt Ihrer Wahl oder frei spenden. Jede Spende hilft!