Berlin

Ausstellungseröffnung: Wo geht’s lang zur Rohstoffwende?

Vernissage der Ausstellung zur Rohstoffwende mit Musik und Buffet

Wann
4.06.2022 | 14.00 Uhr
Kategorie
Ausstellung
Adresse
NochMall
Auguste-Viktoria-Allee 99
13403 Berlin
Auf Google Maps anzeigen

Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen – beim Abbau von Rohstoffen wie Eisenerz, Nickel oder Gold für unsere Autos oder Smartphones läuft so einiges schief. Wie können wir unseren Umgang mit Rohstoffen grundlegend verändern und eine Rohstoffwende schaffen? Welche Forderungen und Impulse kommen von Menschen aus Ländern, in denen die Rohstoffe abgebaut werden? Welche Rolle können Recycling, Secondhand und Co. bei der Rohstoffwende spielen?

Das INKOTA-netzwerk stellt seine Ausstellung zur Rohstoffwende vor, die von 23.05. bis 26.06. in der Berliner NochMall (Secondhand-Kaufhaus der BSR) zu sehen ist. Expert*innen (Zero Waste e.V., Kampagne Bergbau Peru, Watch Indonesia e.V.) geben kurze Inputs und zeigen Videos zu den Folgen des Rohstoffabbaus für Mensch und Umwelt, Widerstand und alternativen Wegen in Richtung Rohstoffwende. Begleitet wird die Veranstaltungen von Musik auf selbstgebauten Instrumenten (Selbstgebaute Musik). Außerdem gibt es ein kleines Buffet.

Inhaltliche Inputs

  • Julius Neu (Promotor für Klima- und Ressourcengerechtigkeit, INKOTA-netzwerk e. V.): Vorstellung der Ausstellung
  • Vorstellung Selbstgebaute Musik
  • Sarah Covak (Zero Waste e. V.): Der Gedankenverwurf. Politische Gedichte zur  Kreislaufwirtschaft: Wir bauen eine Demokratie ohne Wegwerfphilosophie
  • Leona Pröpper (Watch Indonesia e. V.) Auswirkungen des Rohstoffabbaus in Indonesien

Download des Programms

Um Anmeldung per Mail an ressourcengerecht[at]inkota.de wird gebeten.

Jetzt per Mail anmelden

Gefördert durch die Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin und Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Sie können etwas verändern

Hier können Sie für ein Projekt Ihrer Wahl oder frei spenden. Jede Spende hilft!